Die neue Ordnung – Bookshop 2020

Bookshop 2020

Einleitung

Unsere Idee, dass immer noch, auch 2020, das Buch im Vordergrund stehen sollte auf Grund der langen Geschichte, welche im Buchladen Felix Jud steckt. In unseren Augen werden auch im Jahre 2020 noch Bücher auf die ‚alte‘ oder besser gesagt ‚konventionelle‘ Art gelesen. Das Buch an sich, die Materialität, der Duft, das Innere, das Umblättern einer Seite, dies sind die Attribute auf die man sich zurückbesinnen sollte. Dies ist was die Buchhandlung Felix Jud auch noch in 2020 bieten sollte. Aus diesem Grund sind unsere Änderungen in kleinerem Ausmaß.

Das Konzept

Als erstes nahmen wir alles aus den Räumlichkeiten heraus, um den Laden klarer strukturieren zu können. Die Buchhandlung musste unserer Meinung nach heller und einladender werden bzw. auch ein wenig leerer, da die jetzige Situation ein wenig einladend ist.
Der zweite Schritt war es neue Bücherregale einzubauen. Dies sind unsere zentralen Elemente. Die Regale gehen vom Fußboden bis unter die Decke, Raum hoch und agieren somit als eigenes Wandelement. In einem strengen Raster gegliedert nehmen die Regale keine Rücksicht auf andere Einbauten, wie Treppe oder Zwischengeschosse, ganz im Gegenteil, diese Elemente müssen sich den Regalen unterordnen. Die Bücher treten somit in den Vordergrund.

Nun werden die Geschosse und Treppen installiert. Sie orientieren sich an den Regalen und somit am Buch.
Als letzten Punkt, eine kleine Intervention unsererseits, entwarfen wir Möbel. Diese ordnen sich ebenfalls dem Raster der Bücherregale unter. Sie sind in drei verschiedenen Höhen vorhanden. Das erste Möbel entspricht niedrige Sitzhöhe von 53 cm, welches zum gemütlichen sitzen oder auch liegen einladet. Das zweite Möbel hat normale Tischhöhe und das dritte Thekenhöhe. Alle drei Elemente sollen auch zur Kommunikation einladen und es den Angestellten ermöglichen, auf die verschiedenen Arten von Kunden und Persönlichkeiten, auch dementsprechend einzugehen.
Als kleinen Anhaltspunkt, dass wir uns im Jahre 2020 befinden, werden in diese Möbel Touchscreens eingelassen. Auf diesen lässt sich Informationen zu Büchern oder Autoren recherchieren, aber sie dienen auch um Ebooks mittels QR-Code zu kaufen und auch um zu bezahlen, im Kreditkarte selbstverständlich.


Laura Bertran
Maurice Rigaud